W├╝hlmaus.info

W├╝hlm├Ąuse

Zahlreiche G├Ąnge und kleinere H├╝gel sind in ihrem Garten zu sehen? Nicht immer ist daf├╝r der Maulwurf verantwortlich, vor allem W├╝hlm├Ąuse sorgen jedes Jahr f├╝r einen gro├čen Schaden hierzulande. Auf dieser Webseite haben wir deshalb alle relevanten Informationen zu den kleinen Nagetieren zusammengefasst.

Informationen

W├╝hlm├Ąuse sind Sch├Ądlinge und k├Ânnen durch den Tunnelbau nicht nur die Optik ihres Gartens negativ beeinflussen, sondern auch zahlreichen Pflanzen Sch├Ąden zuf├╝hren. Je nach Art sind die Tiere Tag- oder auch Nachtaktiv.

Wie sieht eine W├╝hlmaus aus?

W├╝hlmaus in Nahaufnahme Laut Wikipedia gibt es weltweit ├╝ber 150 Arten von W├╝hlm├Ąusen, in der Regel sind diese etwa 7 bis 23 Zentimeter lang und k├Ânnen in manchen Regionen der Erde bis zu 2600 Gramm schwer werden. Hierzulande sind eher die kleineren Exemplare vertreten diese wei├čen ein Gewicht von 80 bis 200 Gramm auf und sind meist nur ca. 10 Zentimeter gro├č. W├╝hlm├Ąuse haben sehr kleine Ohren, diese lassen sich aufgrund des Fells teilweise auch gar nicht erkennen. Der Pelz ist in der Regel braungrau oder rotbraun.

Welchen Schaden verursachen W├╝hlm├Ąuse?

Neben den zahlreichen unterirdischen G├Ąngen und kleinen H├╝geln verursacht eine W├╝hlmaus nat├╝rlich auch Sch├Ąden an Pflanzen. Besonders junge B├Ąume und verschiedene Pflanzenwurzeln werden von den kleinen Nagern gerne gefressen und als Nahrungsquelle verwendet. Besonders im Fr├╝hjahr sind die Tiere besonders aktiv und graben sich teilweise durch den halben Garten. Besonders ├Ąrmlich ist daher auch der Umstand, dass ein Weibchen bis zu 20 Junge pro Jahr auf die Welt bringen kann und sich somit die Gesamtsituation kontinuierlich verschlechtert.

Wie kann man W├╝hlm├Ąuse vertreiben?

Wer W├╝hlm├Ąuse weder schaden m├Âchte und auch nicht manuell umsiedeln m├Âchte, f├╝r den k├Ânnten sogenannte Ultraschallger├Ąte interessant sein. Da die Tiere ├╝ber ein recht empfindliches Geh├Âr verf├╝gen, werden diese von dem kontinuierlich abgegebenen L├Ąrm gest├Ârt und ziehen dadurch meist von selbst weiter. Entsprechende Ger├Ąte gibt es bei bekannten Onlineh├Ąndlern bereits ab unter 10 Euro, je nach Gartengr├Â├če m├╝ssen allerdings mehrere Eingesetzt werden, da diese in der Regel nur einen Umkreis von ca. 5 Metern abdecken.

Ultraschallger├Ąte werden wie die meisten Gartenleuchten ├╝ber eine eingebaute Solarzelle mit Energie versorgt, laut Hersteller dauert es meist drei bis vier Wochen bis eine W├╝hlmaus mit ihrem Nest weitergezogen ist. Beachten Sie zus├Ątzlich, dass auch f├╝r Haustiere das Ger├Ąusch nervig sein k├Ânnte und diese die entsprechenden Bereiche wohl eher ungern aufsuchen werden.

W├╝hlmausschreck
Solar-W├╝hlmausschreck (Ultraschall)
z.B. bei Amazon*

W├╝hlm├Ąuse auf pflanzlicher Basis vertreiben

Da W├╝hlm├Ąuse ├╝ber einen recht ausgepr├Ągten Geruchssinn verf├╝gen, k├Ânnen auch bestimmte Pflanzenarten die Umgebung unattraktiv f├╝r die kleinen Nager machen. Als besonders effektiv haben sich das Anpflanzen von Holunder oder Lavendel etabliert, beide sind in der Regel auch Winterhart und ben├Âtigen keinen Schutz.

Lavendel
Lavendel-Pflanze (Winterhart)
z.B. bei Amazon*

Wie kann man W├╝hlm├Ąuse t├Âten?

Im Gegensatz zum Maulwurf unterliegt eine W├╝hlmaus nicht dem Artenschutz. Somit darf eine W├╝hlmaus im eigenen Garten get├Âtet werden ohne mit einer Strafe rechnen zu m├╝ssen. Auf selbstgebaute unerprobte Fallen sollte man dennoch besser verzichten, schlie├člich sollte man dem Lebewesen bei der T├Âtung so wenig Leid wie m├Âglich zuf├╝hren. Nachfolgend haben wir deshalb einige kommerzielle W├╝hlmausfallen verlinkt:

Lebendfalle
W├╝hlmaus Lebendfalle
z.B. bei Amazon*

Schlagfalle
W├╝hlmaus Schlagfalle
z.B. bei Amazon*

Auf Gift sollte nach M├Âglichkeit g├Ąnzlich verzichtet werden, schlie├člich besteht dort die Gefahr dass auch andere gesch├╝tzte oder n├╝tzliche Tiere dieses aufnehmen und daran verenden. Au├čerdem k├Ânnten auch Kleinkinder, beim unbeaufsichtigten Spielen, in Kontakt mit der chemischen K├Ąule kommen und dieses dann gesundheitliche Probleme hervorrufen.

Verbreitungsgebiet

Besonders stark sind die W├╝hlm├Ąuse in Europa, Asien und Nordamerika vertreten. H├Ąufig kommen die Tiere dort vor wo es leichte bis mittelschwere B├Âden existieren, da diese besonders gut f├╝r den Tunnelbau geeignet sind.

Lebenserwartung

Je nach Art kann sich die Lebenserwartung einer W├╝hlmaus teilweise stark unterscheiden, in der Regel kann man von einer Lebensdauer von etwa zwei Jahren ausgehen. Manche W├╝hlmausarten verstreben bereits nach neun Monaten, wobei weibliche Tiere bis zu 20 Junge pro Jahr auf die Welt bringen k├Ânnen.

Nat├╝rliche Feinde

Auch W├╝hlm├Ąuse verf├╝gen ├╝ber nat├╝rliche Feinde wie etwa Katzen oder Hunde. Zus├Ątzlich haben es auch F├╝che, Marder oder gar Greifv├Âgel auf die kleinen Nagetiere abgesehen.

Gesundheitsrisiken

Der direkte Kontakt mit W├╝hlm├Ąusen sollte vermieden werden, da Viren oder andere Krankheitserreger ├╝bertragen werden k├Ânnten. Auch wer in Kontakt mit den Ausscheidungen kommt kann sich etwa Puumalaviren einfangen und so an einem schweren Fieber erkranken. Die Nager sollten, wenn ├╝berhaupt, daher nur mit dickeren Handschuhen angefasst werden, auch f├╝r herk├Âmmliche Gartenarbeiten sollten nach M├Âglichkeit d├╝nne Gummihandschuhe verwendet werden.